Atelier Bohème


Atelier Bohème wurde von Maria gegründet. In ihrem Atelier hat sie ihre kreative Ader ausgelebt. Dabei sind unzählige Bilder entstanden die auf dieser Seite betrachtet werden können. Zunächst aber noch ein paar Worte zu Marias Bildern und dem Atelier von Maria selbst.


Atelier Bohème
Text: Maria Böhm

Mit „Atelier Bohème“ möchte ich an den Ursprung der Bohème erinnern und mit meinen Bildern in die diversen Tiefen der Herkunft, des Nomadentums, der Vergänglichkeit, Exzentrik und Empfindsamkeit tauchen. Mein Name ist Böhm, das Herkunftsland meiner Familie ist Böhmen, mein Atelier versteht sich als ein Ort der (Lebens-) Kunst, folglich als ein Ort der Bohème!

Zum Ursprung der Bohème:
Im 15ten Jahrhundert waren es Zigeuner, die von Böhmen nach Frankreich auswanderten und dort wegen ihrer Herkunft aus Böhmen „Bohèmiens“ („Einwanderer aus Böhmen“) genannt wurden. Ihre unangepasste, sich wandelnde Lebensweise floss allmählich auch in den Begriff der Bohèmiens ein. So sind im Französischen die Bohèmiens heute noch die Bewohner Böhmens, gleichermaßen Zigeuner (gitanes) als auch Bohèmiens (Lebenskünstler und Menschen mit unkonventionellem Lebensstil). Im englischen Sprachgebrauch gilt dasselbe: Bohemians sind sowohl Böhmen, gipsys als auch Bohèmiens. Nur im Deutschen wird getrennt zwischen Böhmen, Zigeunern und Bohèmiens. Dominant ist hier das Bild des Bohèmien als verarmter Maler oder Dichter, stark geprägt durch die Oper „La Bohème“ von Giacomo Puccini. In Vergessenheit geriet dagegen die schillernde, sich stets wandelnde Vielfalt der Lebenskunst, die Geschichte des Ursprungs der Bohème.


Meine Bilder
Text: Maria Böhm

Meine Malerei umfasst figurative über abstrakte Bilder bis hin zu Historienbildern, die Geschichten aus der Geschichte erzählen. Mögen die gegenständlichen Bilder, zum Beispiel die Blumenbilder zunächst als Abbilder erscheinen, sie weisen weit darüber hinaus, nämlich in Seelengebiete der Fülle, Erhabenheit, Leuchtkraft oder Weiblichkeit.

Ich habe Bilder von Flugzeugen gemalt, die in der Malerei selten vorkommen. Kein Wunder: Wir können uns eher einen Maler vorstellen, der in der Schönheit der Provence seinen Pinsel über die Leinwand streichen lässt als eine Malerin in der Montagehalle einer Flugzeugfirma oder im höllischen Lärm auf dem Rollfeld. Ich war in den Montagehallen und auf dem Rollfeld, zwar nicht mit Pinsel und Leinwand, aber als Regisseurin und Filmemacherin. Meine Freude am Flugzeugmalen kommt von der besonderen Architektur der Flugzeuge, die mir eine Herausforderung ist. Sie kommt von der besonderen Kraft und Energie, die ich unter den Menschen in der Montage erfahren habe. Sie kommt von der menschheitlichen Idee des Fliegens, die weit mehr als einen Flug von A nach Z, sondern den Wunsch nach der Leichtigkeit des Seins umfasst.

Mehrere meiner Bilder ergeben Bildzyklen. Zum Zyklus „Fliegen“ zählen selbstverständlich die Flugzeugbilder, aber auch Bilder von Vögeln und Tänzerinnen, die uns unvermittelter als jedes Flugzeug und vor allem graziöser die Leichtigkeit des Seins vor Augen führen. Zum Zyklus „Frieden“ zählen zunächst Bilder, die Ahnungen einer Friedensgefährdung erkennen lassen, zum Beispiel der „Aufschrei“ oder „AllGegenwärtig“. Meine Bilder „Stille“, „Energie“, „Kraft“ oder „Lebensfreude“ sind dagegen von der inneren Absicht getragen, „Frieden“ metaphorisch auszumalen.

Ein Wort zu meinen Historienbildern: In klassifizierten Historienbildern geht es um Helden und Schlachten. Meine sind anders zu verstehen, nämlich im wortwörtlichen Sinne als Geschichten in oder aus der Geschichte.

Das Bild „nicht zu Schanden“ erzählt von der Rettung einer Gräfin durch meinen Uronkel Niklas Böhm im Jahr 1857. Ort des Geschehens ist der Wald meines Uronkels, den die Gräfin auf dem Weg zur Kur nach Franzensbad mit einer Pferdekutsche durchkreuzt. Das Bild erzählt von zwei Weltkriegen und Heimatverlust. Das Kreuz der späteren Danksagung durch die Gräfin steht heute noch – dank meiner Mutter und weiterer Geschichten …!

„1793“ handelt vom Gründungsjahr von Franzensbad und vom Jahr der ersten Republik auf deutschem Boden, der Mainzer Republik. Goethe, im Hintergrund zu sehen, verweilte an beiden Orten: Mit dem Aquarell „Passants, cette terre est libre“ ehrte er Republikaner, in Franzenbad verliebte er sich. Ich bin verbunden mit beiden Orten und erzähle neue Geschichten …


Mein Werdegang
Text: Maria Böhm

1955 wurde ich im fränkischen Bamberg geboren. Als Kind und Jugendliche habe ich viel gemalt. Ich hatte den Plan, Kunst und Mathematik zu studieren, wollte aber nicht Lehrerin, sondern Künstlerin, Modedesignerin oder Architektin werden. Daraus wurde nichts.

1975 ging ich nach Freiburg und studierte dort bis 1981 Pädagogik, Soziologie, Psychologie und Philosophie. Während meines Studiums hospitierte ich beim ZDF in Mainz und gewann dort erste Erfahrungen in der Bildanalyse und im Filmemachen. Nach dem Studium entwickelte sich daraus eine selbständige Mitarbeit in der Medienforschung des ZDF. Parallel dazu promovierte ich in Frankfurt und Marburg bis zum Abschluss als Doktor der Philosophie im Jahr 1985.

In den Mittelpunkt meiner beruflichen Praxis geriet das Filmemachen. Es entstanden Dokumentar-, Informations- und Bildungsfilme (www.bureaudubeauregard.de). Auch arbeitete ich weiter als Hochschullehrerin an der Uni Mainz zum Thema „Ästhetik, Film und Bildung“. Sowohl die langjährige praktische Arbeit mit Filmbildern als auch die theoretische Beschäftigung mit Bildern in der Hochschullehre waren rückblickend gesehen eine gute Voraussetzung und Anregung für meine heutige Malerei: Ich baute meine künstlerischen Fähigkeiten des Visualisierens aus, entdeckte viele neue Welten, insbesondere Industriekulturen, Geschäfts- und Wissenschaftswelten, Frauen- und Männerdomänen, die heute noch Bildmotive für mein Malen sind.

2009 orientierte ich mich beruflich neu, stieg aus der Filmarbeit aus und in die Beratungspaxis ein. Ich realisierte Kunst- und Theaterprojekte in Frankfurt am Main. Von 2011 bis 2013 absolvierte ich ein Intensivstudium der Malerei an der Akademie artefact in Bonn.

Es sind inzwischen viele Bilder entstanden, ein facettenreiches, bohèmisches Werk aus figurativen und abstrakten Bildern. Ich studiere weiter an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg. Basst scho! sagen die Franken.


+ Nr. Titel Jahr Größe Technik
+ 01 Paradiesäpfel 2012 150 ✕ 160 cm Acryl auf Leinwand

+ 02 Tanz des Lebens 2013 150 ✕ 160 cm Acryl auf Leinwand

+ 03 AllGegenwertig 2015 150 ✕ 160 cm Acryl auf Leinwand

+ 04 Kraft 2014 150 ✕ 110 cm Acryl auf Leinwand

+ 05 Federn 2013 150 ✕ 110 cm Acryl auf Leinwand

+ 06 1793 2012 150 ✕ 110 cm Acryl auf Leinwand

+ 07 nicht zu Schanden 2015 150 ✕ 110 cm Acryl auf Leinwand

+ 08 Ahnung 2015 150 ✕ 110 cm Acryl auf Leinwand

+ 09 Flugzeugmontage 2012 150 ✕ 110 cm Acryl auf Leinwand

+ 10 Kastanienvogel 2014 120 ✕ 100 cm Acryl auf Leinwand

+ 11 Stille 2012 100 ✕ 120 cm Acryl auf Leinwand

+ 12 Zwischenlandung 2012 120 ✕ 90 cm Acryl auf Leinwand

+ 13 Nachtflug 2012 120 ✕ 80 cm Acryl auf Leinwand

+ 14 Tanze mit mir in den Himmel hinein 2014 80 ✕ 120 cm Acryl auf Leinwand

+ 15 ohne Titel 2013 80 ✕ 120 cm Acryl auf Leinwand

+ 16 Blaues Wunder 2014 100 ✕ 80 cm Acryl auf Leinwand

+ 17 Naturwunde(r) 2014 100 ✕ 80 cm Acryl auf Leinwand

+ 18 Energie 2014 100 ✕ 80 cm Acryl auf Leinwand

+ 19 Fülle 2014 100 ✕ 80 cm Acryl auf Leinwand

+ 20 Leuchtkraft 2014 100 ✕ 80 cm Acryl auf Leinwand

+ 21 ohne Titel 2015 100 ✕ 80 cm Acryl auf Leinwand

+ 22 ohne Titel 2015 100 ✕ 80 cm Acryl auf Leinwand

+ 23 ohne Titel 2011 100 ✕ 80 cm Acryl auf Leinwand

+ 24 Hermaphroditos 2014 80 ✕ 100 cm Acryl auf Leinwand

+ 25 RoseMarie 2015 80 ✕ 100 cm Acryl auf Leinwand

+ 26 Das fünfte Kind 2013 80 ✕ 100 cm Acryl auf Leinwand

+ 27 ohne Titel 2015 60 ✕ 90 cm Acryl auf Holz

+ 28 Die Einäugige 2010 59 ✕ 83 cm Acryl auf Leinwand

+ 29 Das Kreuz mit sich selbst 2013 50 ✕ 70 cm Acryl auf Leinwand

+ 30 ohne Titel 2012 70 ✕ 50 cm Acryl auf Leinwand

+ 31 ohne Titel 2013 50 ✕ 70 cm Acryl auf Leinwand

+ 32 Lou 2013 50 ✕ 60 cm Acryl auf Leinwand

+ 33 Jean 2013 50 ✕ 60 cm Acryl auf Leinwand

+ 34 Himmelwärts 2010 40 ✕ 30 cm Aquarell auf Papier

+ 35 ohne Titel 2010 40 ✕ 30 cm Aquarell auf Papier

+ 36 Venös 2010 34 ✕ 25 cm Aquarell auf Papier

+ 37 ohne Titel 2010 39 ✕ 37 cm Aquarell auf Papier

+ 38 Ausblick 2009 20 ✕ 30 cm Aquarell auf Papier

+ 39 Die Fuchsfrau 2011 70 ✕ 100 cm Bleistift auf Papier

+ 40 Die Schattenfrau 2012 70 ✕ 100 cm Bleistift, Kohle auf Papier

+ 41 Eingefangen 2011 ca. 70 ✕ 100 cm Mischtechnik auf Papier

+ 42 Der Einäugige 2010 59 ✕ 83 cm Mischtechnik auf Papier

+ 43 Der Einäugige 2010 59 ✕ 83 cm Mischtechnik auf Papier

+ 44 Aufschrei 2010 59 ✕ 83 cm Bleistift, Kohle, Kreide auf Papier

+ 45 ohne Titel 2013 59 ✕ 83 cm Tusche, Kreide auf Papier

+ 46 Tänzerin Ⅰ 2012 42 ✕ 59 cm Mischtechnik auf Papier

+ 47 Tänzerin Ⅱ 2012 42 ✕ 59 cm Tusche, Acryl auf Papier

+ 48 ohne Titel 2012 42 ✕ 59 cm Tusche auf Papier

+ 49 Musik 2012 42 ✕ 59 cm Tusche, Acryl auf Papier

+ 50 ohne Titel 2013 42 ✕ 59 cm Tusche auf Papier

+ 51 ohne Titel 2012 42 ✕ 59 cm Bleistift auf Papier

+ 52 ohne Titel 2013 42 ✕ 59 cm Tusche auf Papier

+ 53 ohne Titel 2013 42 ✕ 59 cm Tusche auf Papier

+ 54 ohne Titel 2013 59 ✕ 42 cm Tusche auf Papier

+ 55 Der Weg 2012 59 ✕ 42 cm Tusche, Acryl auf Papier

+ 56 ohne Titel 2010 30 ✕ 39 cm Kreide, Aquarell auf Papier

+ 57 Eingebunden 1990 35 ✕ 25 cm Tusche auf Papier

+ 58 ohne Titel 2000 35 ✕ 25 cm Kohle auf Papier

+ 59 ohne Titel 2000 35 ✕ 25 cm Kreide, Tusche auf Papier

+ 60 Insel 2000 35 ✕ 25 cm Tusche auf Papier

+ 61 ohne Titel 2012 30 ✕ 21 cm Tusche auf Papier

+ 62 ohne Titel 2015 21 ✕ 30 cm Tusche auf Papier

+ 63 ohne Titel 2015 21 ✕ 30 cm Tusche auf Papier

+ 64 ohne Titel 2015 21 ✕ 30 cm Bleistift auf Papier

+ 65 Franzensbad 2012 21 ✕ 30 cm Aquarell, Bleistift auf Papier

+ 66 Blauer Fleck 2010 25 ✕ 25 cm Kreide auf Papier

+ 67 Paprika 2000 24 ✕ 24 cm Kohle auf Papier

+ 68 ohne Titel 2012 22 ✕ 14 cm Filzstift auf Papier

+ 69 Kurkonzert 2012 22 ✕ 14 cm Filzstift auf Papier

+ 70 Ballsaal 2012 22 ✕ 14 cm Filzstift auf Papier

+ 71 Badekur 2012 22 ✕ 14 cm Filzstift auf Papier

+ 72 Franzensbrunnen 2012 22 ✕ 14 cm Filzstift auf Papier

+ 73 ohne Titel 2012 14 ✕ 22 cm Filzstift auf Papier

+ 74 ohne Titel 2015 18 ✕ 25 cm Bleistift auf Papier

+ 75 ohne Titel 2013 24 ✕ 15 cm Bleistift auf Papier

+ 76 ohne Titel 2015 21 ✕ 30 cm Bleistift, Kreide auf Papier

+ 77 Lou Ⅱ 2007 23 ✕ 23 cm Bleistift auf Papier

+ 78 ohne Titel 2012 18 ✕ 13 cm Tusche auf Papier

+ 79 ohne Titel 2012 21 ✕ 16 cm Kreide, Bleistift auf Papier

+ 80 ohne Titel 2015 22 ✕ 30 cm Tusche auf Papier

Ein großteil der Bilder steht zum Verkauf. Bei interesse melden Sie sich gerne!